<< zurück

Moiz

Der Ursprung seiner Arbeiten, die Quelle seiner Inspiration, ist in Buchstaben zu suchen. Ausgehend von der klassischen Kalligrafie entwickelt moiz eine eigene Ausdrucksform, die Zeichen, Schrift und Ornamentik einbezieht und sich der „Schnittstelle“ dieser Elemente nähert. Sein Stil ist fokussiert, minimalistisch, streng und zugleich spielerisch.

Seine Arbeiten zeigen häufig farblich reduzierte klare geometrische Formen oder ornamentale kalligrafische Muster. Sie erinnern an arabische Zeichen und Schriften. Sie haben keine konkrete Bedeutung, keine bestimmte Aussage. Sie sind getragen von Fantasie und stimulieren Fantasie. Die Betrachter seiner Bilder geben ihnen ihre jeweils persönliche Deutung, abhängig von eigener Erfahrung, Verfasstheit und Stimmung.

Moiz, geboren 1997, lebt und arbeitet in Wien. Gegenwärtig studiert er an der Akademie der bildenden Künste Wien. In seinem Studium konzentriert er sich auf Kunst im öffentlichen Raum und Grafik und druckgrafische Techniken.

Available Art: